DEIN ERSTER SERVER – Welcher Hoster, welcher Server? vServer, Root-Server, Dedicated Server



Welcher Server ist denn nu der Richtige für mich? Und WO bei welchem Hoster beziehe ich meinen eigenen Server? Diese und weitere Fragen im Video.
#hosting #vserver #rootserver

Dein erster eigener SERVER – Welcher Server, Welcher Hoster?


Links:
https://netcup.de
https://hetzner.cloud/?ref=B7SA7EkDfqfL
http://strato.de

🔔 Social Media 🔔
Spendier mir doch einen ☕ bitte: https://www.buymeacoffee.com/schroederdennis
► Discord https://discord.gg/9nmNSKG
► Twitter https://twitter.com/schroederdennis
► Webseite https://schroederdennis.de
► Mein Browsergame https://www.seekampf.de

25 thoughts on “DEIN ERSTER SERVER – Welcher Hoster, welcher Server? vServer, Root-Server, Dedicated Server

  1. Frage, was spricht aus deiner Sicht gegen 1blu?
    Ich habe meinen dedizierten Server selbst dort und bin angesichts des sehr günstigen Preises sehr zufrieden. Ja man muss alles Mögliche selbst einrichten und erhält wirklich nur den nackten Server aber wenn man sich dem bewusst ist, passt es eigentlich. Vielleicht übersehe ich aber auch was wichtiges.

  2. Hast du eigentlich mal gesagt auf was für einem System dein Proxmox läuft also was für ein Prozessor Ram etc. Und ob das bei dir Zuhause ist oder im RZ ?

  3. Ich finde mieten halt relativ Mist und halte von Eigentum mehr. Nur da treten immer die Probleme auf: Nen Server für 1k oder 2k lässt sich gut zusammenbauen und mit Strom versorgt soweit kein Problem. Aber wenn es um die Internetanbindung geht fängt es auch schon an. In Deutschland bekommt man zum aktuellen Stand fast noch nirgends 1G und wenn dann nur 1G down mit 200 oder 500 up. Und 1G ist schon das was man auch haben sollte mit einer 100er Leitung kommt man nicht weit… Housing in einem RZ ist aber auch nicht das was ich zumindest unbedingt will. Da zahlt man für die Klimatisierung und Stromausfallsicherheit mit die nicht nötig sind bei solch einem Projekt. Internet bekommt man da 1G und 10G auch mit beliebig vielen IPV4 gegen Aufpreis aber dann fangen die Probleme mit dem Traffic wieder mit 5-10TB kommt man halt auch nicht weit wenn du wirklich eine ordentliche Maschine Aufstellst mit richtig Power, Fileserver, Gameserver, Website etc. Außerdem kostet das Housing auch nahezu wieder so viel wie ein "1G Anschluss Zuhause" monatlich.

  4. Ergänzung: Man kann sich zu den Servern bei Netcup einen Storage Pool dazu buchen. Dieser Pool wird über mehrere Orte gespiegelt und lässt sich dann auf allen Maschinen per NFS einbinden. Wenn dann mal eine Cluster bei Netcup ausfällt (auch das hatte ich schon. 99,9% heißt eben, dass die Kiste mal 8 Stunden nicht verfügbar sein kann.) kann man mit den dort liegenden Backups eine Maschine in einem anderen Cluster hochfahren.

  5. Wenn YouTube merkt dass ich deine Videos mag, und 2 Stunden alte Videos von dir vorschlägt ohne Abo, wird es Zeit dich mit einem Abo zu unterstützen 🤘💪✌️

  6. Hey, gutes Video. Ich denke für Einsteiger hast du einen guten Überblick gegeben. Aber mich würde mal deine Meinung zu zap-Hosting interessieren, da als ich angefangen habe mich mit der ganzen Thematik zu beschäftigen dort gehostet habe. Damals gab es einige Ausfälle, welche aber sogar sehr großzügig gutgeschrieben wurden Seitdem sie jetzt etwas länger im Business sind und diese Kinderprobleme behoben haben sind die eigentlich auch sehr zuverlässig.

  7. Ich nutze unterschiedliche Anbieter, ja nach Aufgabe. Habe aber meist nur recht kleine Server bei Anbietern wie netcup, hetzner, ovh. Nutze auch Kimsufi, als Ziel für Backups. Ansonsten ist netcup am Anfang wirklich zu empfehlen, außer man benötigt support. Der ist eher unfähig und meist sehr unfreundlich, sowie wenig kompromissbereit.

  8. Ich verwende jetzt schon länger squote und kann mich nicht beschweren > squote.de 5,90 2cpu 8gb ddr4 60gb nvme 5tb traffic flat
    Netcup macht mir persönlich zu viele Probleme, die Firma ist der letzte Dreck seitdem die gekauft wurden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *