Apache Cassandra. Ersteinrichtung – SouToub


Cassandra_logoNach der Installation müssen Sie mit der Konfiguration des DBMS beginnen, da es ursprünglich in der grundlegendsten Version konfiguriert wurde, bei der es sich um einen Einzelknotencluster handelt, der für uns absolut nicht geeignet ist. Wir sind an einer Multisite-Lösung mit mehreren Rechenzentren interessiert… Die offizielle DataStax-Dokumentation enthält schrittweise Anweisungen zum Einrichten eines Clusters aus einem oder mehreren Rechenzentren. Wir werden die neueste stabile Version von Cassandra verwenden, deren Installation im vorherigen Artikel beschrieben wurde – Apache Cassandra. Installation.

Ersteinrichtung

Stoppen Sie den Cassandra-Dämon:
root @ debian7: ~ # Service Cassandra Stop

Löschen der Standardtestclusterdaten:
root @ debian7: ~ # rm -rf / var / lib / cassandra / data / system / *

Als Nächstes müssen Sie die Java-Heap-Zuordnungsparameter ändern.

Behalten wir das ursprüngliche Skript bei:
root @ debian7: ~ # mv /etc/cassandra/cassandra-env.sh /etc/cassandra/cassandra-env.sh.original
root @ debian7: ~ # cat /etc/cassandra/cassandra-env.sh.original> /etc/cassandra/cassandra-env.sh

Öffnen Sie die Datei zur Bearbeitung:
root @ debian7: ~ # nano /etc/cassandra/cassandra-env.sh

Ändern Sie die Zeilen:
MAX_HEAP_SIZE = »1G»
HEAP_NEWSIZE = »200M»
Änderungen speichern und verlassen.

Der nächste Schritt besteht darin, die Einstellungen in der Hauptkonfigurationsdatei zu definieren.

Kopieren Sie das Original, bevor Sie Änderungen vornehmen:
root @ debian7: ~ # mv /etc/cassandra/cassandra.yaml /etc/cassandra/cassandra.yaml.original

Erstellen wir eine neue Datei mit demselben Inhalt, mit Ausnahme der meisten Kommentarzeilen:
root @ debian7: ~ # cat /etc/cassandra/cassandra.yaml.original | awk ‘/ ^[^#]/ ‘> /etc/cassandra/cassandra.yaml

Öffnen Sie die Datei zur Bearbeitung:
root @ debian7: ~ # nano /etc/cassandra/cassandra.yaml

Wir setzen den Namen des Clusters:
Clustername: ‘Testcluster’

Abhöradresse (geben Sie die Adresse des Knotens an, auf dem Sie konfigurieren):
listen_address: 192.168.1.81

Zusätzliche Einstellungen

Die folgenden Einstellungen sind optional, werden jedoch in den meisten Fällen in diejenigen geändert, die für Ihre Umgebung optimaler sind.

Stellen wir die Verwendung eines anderen Informanten ein ::
endpoint_snitch: PropertyFileSnitch

Legen Sie die Adresse für Clientverbindungen fest (geben Sie die Adresse des Knotens an, auf dem Sie einrichten):
rpc_address: 192.168.1.81

Lassen Sie uns die Adressen der Quellserver bestimmen (im Allgemeinen wird in jedem Rechenzentrum mehr als einer empfohlen, aber wir haben 4 Knoten im Cluster, und es ist strengstens verboten, alle Quellknoten zu erstellen):
– Samen: «192.168.1.81,192.168.1.83»
Änderungen speichern und verlassen.

Da verwenden wir PropertyFileSnitch müssen wir die Clustertopologie in die Datei /etc/cassandra/cassandra-topology.properties einfügen

Sichern Sie die Originaldatei mit der Topologie:
root @ debian7: ~ # mv /etc/cassandra/cassandra-topology.properties /etc/cassandra/cassandra-topology.properties.original

Erstellen Sie eine Datei:
root @ debian7: ~ # nano /etc/cassandra/cassandra-topology.properties

Sie müssen Folgendes einfügen:
192.168.1.81 = DC1: RAC1
192.168.1.82 = DC1: RAC2
192.168.1.83 = DC2: RAC1
192.168.1.84 = DC2: RAC2

Standard = DC1: RAC1
Änderungen speichern und verlassen.

Authentifizierung konfigurieren

Gehen Sie erneut zu cassandra.yaml:
root @ debian7: ~ # nano /etc/cassandra/cassandra.yaml

Legen Sie den Authentifizierungstyp fest
Authentifikator: PasswordAuthenticator
Änderungen speichern und verlassen.

Zu diesem Zeitpunkt können Sie den Cassandra-Daemon bereits starten. Beginnen wir zunächst auf den Verteilungsknoten. Nach einigen Minuten schalten wir den Rest der Knoten ein.
root @ debian7: ~ # Service Cassandra starten

Melden Sie sich mit einem Standardbenutzernamen und einem Standardkennwort an:
root @ debian7: ~ # cqlsh 192.168.1.81 9160 -u cassandra -p cassandra

Wir erstellen einen neuen Benutzer:
cqlsh> USE system_auth;
cqlsh: system_auth> CREATE USER testadmin WITH PASSWORD ‘Qwerty123[]’SUPERUSER;

Versuchen wir, uns unter dem neu erstellten Superadmin anzumelden (wir müssen die cqlsh-Konsole beenden und uns dann unter dem Standardadministrator wieder anmelden, aber im Prinzip können weitere Aufgaben unter dem neuen Benutzer ausgeführt werden) und fortfahren.

Ändern Sie das Passwort für den eingebauten Superadmin:
cqlsh: system_auth> ALTER USER Cassandra MIT PASSWORT ‘Qwerty123[]Qwerty123[]’;

Erhöhen Sie den Replikationsfaktor system_auth Schlüsselraum für die Anzahl der Knoten in jedem Rechenzentrum (beachten Sie, dass die Namen der Rechenzentren mit den Namen in der zuvor konfigurierten Topologiedatei übereinstimmen müssen):
cqlsh> ALTER KEYSPACE system_auth WITH REPLICATION = {‘class’: ‘NetworkTopologyStrategy’, ‘DC1’: 2, ‘DC2’: 2};

Führen Sie den Befehl aus
root @ debian7: ~ # Nodetool Reparatur

Überprüfen wir den Clusterstatus:
root @ debian7: ~ # Knotenwerkzeugstatus

Cassandra Konfiguration 01

Das Setup ist abgeschlossen. Als Nächstes müssen Sie Schlüsselbereiche (analog zu einer Datenbank in einem relationalen DBMS) für Ihre Aufgaben erstellen.

Kommentare bereitgestellt von HyperComments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *